Vertrauen ist gut
Kontrolle ist besser

Die Intensivierung der Fischzucht führt meistens zu größeren Besatzdichten. Mit den heutigen technischen Möglichkeiten werden die Voraussetzungen hierfür geschaffen.

Schwierigkeiten gibt es immer dann, wenn Belüfter oder Eintragssysteme ihren Dienst versagen, weil der Strom ausgefallen, die Sauerstoffzufuhr unterbrochen oder sonst ein Problem aufgetreten ist.

Um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen und um die Sicherheit zu erhöhen, ist es sinnvoll eine Anlage zur Überwachung zu installieren.

Alarmanlagen zur Signalisierung von Stromausfällen, oft in Verbindung mit Notstromaggregaten, sind daher häufig vorzufinden. Leider ist damit kein ausreichender Schutz bezüglich der Sauerstoffzufuhr gewährleistet. Ein abgerissener Schlauch wird zum Beispiel nicht erkannt. So kann trotz laufendem Eintragssystem der Sauerstoffgehalt im Gewässer gefährlich niedrige Konzentrationen annehmen und im Extremfall den Totalverlust des Besatzes zur Folge haben.

Mehr Sicherheit bietet die ständige Kontrolle des Sauerstoffgehaltes mittels elektronischer Sonden direkt im Teich. Ausgehend von diesem Gedanken hat LINN Gerätebau komplette Überwachungssysteme entwickelt.

 

 
Top